Der jährlich stattfindende internationale Safer Internet Day findet am 06. Februar unter dem Motto „Safer Internet Day 2018 – Create, connect and share respect: A better internet starts with you“ statt. Auch in diesem Jahr organisiert und koordiniert klicksafe die nationalen  Aktivitäten in Deutschland. Weitere Informationen für TeilnehmerInnen und VeranstalterInnen können unter hier abgerufen werden.

 

 

 

Wie viele unangemessene Videos sehen Kinder auf YouTube? Da bei YouTube im Minutentakt eine riesige Menge an Videos hochgeladen wird ist eine Kontrolle der Inhalte oft nicht gewährleistet und Regelungen, die die Inhalte der Videos bertreffen, sind weniger streng als bei herkömmlichen TV-Sendern. Im folgenden Artikel gibt der Wissenschaftler David R. Brake Eltern  diesbezüglich Tipps und kommentiert, wie die Politik auf diese Probleme reagieren könnte.

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Mobile Medien – Neue Herausforderungen“ veröffentlicht klicksafe.de Unterrichtsmaterialien zu den Themen „Selfies, Sexting & Selbstdarstellung“. Die vorherigen Ausgaben der Unterrichtsreihe behandeln das ständige online-sein („Always on“) und die Sicherheit bei der Smartphonenutzung („Safer Smartphone“).

Artikel lesen…

Das JFF – Insitut für Medienpädagogik veranstaltet am 27. Februar eine Tagung mit dem Titel „Zwischen Schutz und Freiraum – Herausforderungen kompetenter Mediennutzung“. Weitere Informationen und das Programm der Tagung sind bereits online. Nach einem Grußwort der Veranstalter und Expertenvorträgen sind Arbeitsgruppen geplant, in welchen bestimmte Themen vertieft werden können. Anmeldeschluss ist der 20. Februar 2018.

Das Netzwerk Medienethik veranstaltet vom 21.-23.02. eine Tagung zum Aufwachsen mit digitalen Medien. Der Fokus der Veranstaltung steht die Frage nach der Autonomie-Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, die in digitalisierten Gesellschaften und Öffentlichkeiten heranwachsen. Das Programm berücksichtigt sowohl die Praxis als auch die Wissenschaft.

Weitere Informationen & Anmeldung