Ziel der veröffentlichten Tools ist es, die Datenlage bezüglich der Nutzung mobiler Medien von Kindern zu verbessern. Die “Impact-Tools” basieren auf den Erfahrungen, die im internationalen Projekt Global Kids online gemacht worden sind. Somit soll unter anderem der Wissensaustausch zwischen ForscherInnen verbessert werden.

Die Impact-Tools bieten dabei eine Orientierung und geben Denkanstöße für alle Phasen einer Forschung. Sie einhalten umfassende methodische und planerische Leitlinien sowie Beispiele und Fallspiele, die gute Praktiken beispielhaft demonstrieren. Darüber hinaus gibt es praktische Ressourcen und Vorlagen, die an spezifische Forschungsvorhaben angepasst werden können.

Weitere Informationen zum Ansatz und zu den Impact-Tools

Comments are closed.

Post Navigation