Sprechende Teddys und ferngesteuerte Roboterhunde – internetfähige Spielzeuge werden bei Kindern immer beliebter. Pünktlich zu Weihnachten informiert die Website klicksafe Eltern über die Risiken und Herausforderungen, die vernetzte Spielzeuge mit sich bringen und gibt wertvolle Sicherheitstipps und Informationen zum Umgang.

Die Spielgewohnheiten der Kinder ändern sich rasant – moderne Trends und Entwicklungen machen vor dem Kinderzimmer keinen Halt. Deswegen ist eine auffällige Zunahme von vernetztem Spielzeug (engl.: “Internet of Toys”, bzw. “Smart Toys”) zu beobachten, die neue Risiken und Herausforderungen mit sich bringen. Die Website informiert Eltern über das vernetzte Spielzeug, weil das verantwortungsvolle Verhalten der Eltern eine Voraussetzung dafür ist, dass Kinder sicher spielen können und dabei gute Erfahrungen sammeln. Neben der Begleitung der Kinder bei der Nutzung informiert die Website über Datensicherheit und Aspekte, die beim Kauf beachtet werden sollten. Darüber hinaus werden Grenzen und Möglichkeiten der Spielzeuge aufgezeigt und pädagogische Aspekte diskutiert.

Vernetztes Spielzeug – Datenschutzrisiko im Kinderzimmer

Comments are closed.

Post Navigation