Die LfM-Studie „Geschickt geklickt?! Zum Zusammenhang von Internetnutzungskompetenzen, Internetsucht und Cybermobbing bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen“ wurde am 23. Oktober 2015  im Rahmen einer Fachtagung vorgestellt und beleuchtet die Rolle der Internetnutzungskompetenz sowohl im Hinblick pathologischer Internetnutzung als auch für das Beteiligen an Akten des Internetmobbings und dessen Rezeption. Für die Studie wurden 825 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 29 Jahren befragt.

Artikel lesen…

Das Handbuch bietet Lehrkräften zehn ausgearbeitete Unterrichtseinheiten, die Schüler/innen für das Thema Cyber-Mobbing sensibilisieren und darüber hinaus befähigen sollen, durch positives und kreatives Handeln gegen Cyber-Mobbing aktiv zu werden. Die Unterrichtseinheiten wurden entsprechend des Anti-Mobbing Konzepts des SPHE-Unterstufen-Kurzkurses des Irish National Council for Curriculum and Assessment (Irischer Nationaler Rat für den Lehrplan und die Bewertung) entwickelt. Die Inhalte der insgesamt zehn Unterrichtseinheiten zielen ab auf…

Artikel lesen…

Der von klicksafe veröffentlichte „Ratgeber Cyber-Mobbing“ richtet sich insbesondere an Eltern, Pädagog/innen und Betroffene und stellt auf rund 40 Seiten Informationen zu Besonderheiten, Funktionen, Auslösern und der Verbreitung von Cyber-Mobbing zusammen.

Neben allgemeinen Informationen erläutert der Ratgeber Rechtsfragen, wie etwa die Strafbarkeit von Cyber-Mobbing, und gibt Tipps, wie man Cyber-Mobbing im schulischen und privaten Umfeld vorbeugen bzw. anhand bestimmter Warnzeichen so früh wie möglich erkennen kann. Zudem werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Eltern, Pädagog/innen und Betroffene gegen Cyber-Mobbing vorgehen können.

Artikel lesen…