Anfang März 2019 wird in Manchester die Konferenz “Reconceptualising Early Childhoof Literacies” stattfinden. Dabei wird untersucht, wie frühkindliche Kompetenzen im 21. Jahrhundert transformiert werden. Keynote Spaker der Konferenz am 7. und 8 März 2019 sind Cassie Brownell (Kanada), Lisa Kervin (Australien), Jon Wargo (USA), Debbie Wells Roew (USA), Karen Wohlwend (USA) und Colin Mills (Großbritannien).

International Preconference: “The Internet of Toys: Digitalising Early Childhood”

Die Preconference findet am 6. März 2019 statt und behandelt das Thema digitales Kinderspielzeug. Einen thematischen Einstieg wird die Keynote Speakerin Dr. Giovanna Mascheroni geben. Thematisch ergänzende Abstracts können bis zum 19.11.2018 eingereicht werden, diese werden vor Ort mithilfe des Double-Blind Peer Review Verfahrens begutachtet. Eine anschließende Veröffentlichung in einem „Special Issue Journal“ o.ä. ist geplant. Im Verlauf des Tages besteht die Möglichkeit an drei verschiedenen Sessions teilzunehmen. Weitere Infos und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

“Reconceptualising Early Childhood Literacies: An International Conference”

Anschließend an die Preconference findet am 7. und 8. März 2019 die „Reconceptualising Early Childhood Literacies“  Konferenz in Manchester statt. Insgesamt sechs Keynote Speaker werden Anstöße zu den Themen Fortschritte der Technologie und zunehmende Technik-Standardisierung im Kindesalter geben. Die Veranstaltung wird gesponsert von DigiLitEY, MakEY und Journal of Early Childhood Literacy. Weitere Infos und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Comments are closed.

Post Navigation