Die verstärkte Auseinandersetzung mit der Bedeutung und Rolle von digitalen Medien in der Kinder- und Jugendarbeit bildet die thematische Grundlage der neuen Ausgabe der Zeitschrift merz 2022/03. In der Ausgabe werden konzeptionelle Begrifflichkeit und Rahmenbedingungen für die pädagogische Arbeit diskutiert und ebenso praxisnahe Erfahrungen aufbereitet. Die neuste Ausgabe kann hier abgerufen werden. 

Die zweite Ausgabe Zeitschrift merz – medien + erziehung in diesem Jahr verknüpft die Themenfelder Sprache und Medien. So beleuchtet die Ausgabe näher, wie die Entwicklung der Sprache mit und durch Medien beeinflusst wird, welche neuen Sprachformen sichtbar werden und welche Konsequenzen entstehen. Auch stellt Paulina Domdey (Junior Researcherin am HBI) ihre Masterarbeit zu geschlechtsbezogenen Aushandlungsprozessen in sozialen Medien vor. Die Ausgabe ist hier zu finden.

Die neue Ausgabe der Zeitschrift merz 2021/04 trägt den Titel „MedienBildung für nachhaltige Entwicklung“ und liefert einen ersten Aufschlag, um Wege zu finden, Medien und Nachhaltigkeit vereinbaren. Die Ausgabe dient der Anregung des dazugehörigen Diskurses sowie der Vorstellung von Denkanstöße für die praktische Arbeit. Die aktuelle und vergangene Ausgaben sind hier zu finden. 

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift merz medien + erziehung „Eltern und Medien“ beleuchtet den Stellenwert von Medien im Familienalltag und fokussiert verstärkt die Rolle der Eltern sowie der elterlichen Erziehung. Das Themenfeld wird dabei aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und zeigt den Ressourcen- und Unterstützungsbedarf von Eltern auf. Die Ausgabe ist online erhältlich. 

Die aktuelle und erste Ausgabe der Zeitschrift merz 2021/01 in diesem Jahr wirft einen Blick auf die vergangenen und bestehenden Beschränkungen der Corona-Pandemie. In Form eines Rückblickes werden die bisherigen Auswirkungen auf das Bildungswesen, die entstandenen Herausforderungen und der Einsatz von digitalen Technologien aufbereitet, um zukünftige Diskussionen anzuleiten. Die vollständige Ausgabe kann auf der Webseite der Zeitschrift bestellt werden.