Im Internet gibt es nichts, was es nicht gibt. Entsprechend groß ist die Bandbreite an problematischen Inhalten, denen Kinder und Jugendliche im Netz begegnen können. Welche das sind, wie Heranwachsende mit entsprechenden Fotos, Videos und Kommentaren umgehen und wie man sie als erwachsene Person im Coping-Prozess unterstützen kann – darüber spricht Wissenschaftlerin Kira Thiel vom Leibniz-Institut für Medienforschung I Hans-Bredow-Institut im Medienkompetenzpodcast medially.

Hier geht’s zur Folge.